Nachrichten

Dirk Nowotka Editor IJFCS

12.09.2016

Dirk Nowotka wurde zum Mitglied des redaktionellen Beirats (editorial board) der Zeitschrift International Journal of Foundations of Computer Science (IJFCS) ernannt.

Dirk Nowotka Editor IJFCS

12.09.2016

Dirk Nowotka wurde zum Mitglied des redaktionellen Beirats (editorial board) der Zeitschrift International Journal of Foundations of Computer Science (IJFCS) ernannt.

Promotion Johannes Traub

21.12.2015

Johannes Traub hat heute seine Dissertation "Formal Verification of Concurrent Embedded Software" mit Erfolg verteidigt. Der externe Opponent war Martin Leucker, Universität zu Lübeck. Herzlichen Glückwunsch! 

Dr. Markus Schmid zu Gast

15.10.2015

Dr. Markus Schmid von der Universität Trier ist in unserer Gruppe zu Gast im Oktober 2015. Er forscht mit uns an Themen der Wortkombinatorik, insbesondere Wortgleichungen.

WORDS 2015 beendet

15.10.2015

Die WORDS 2015 Konferenz fand heute Ihren Abschluss. Insgesamt kamen 46 Wissenschaftler aus 11 Ländern an die CAU, um algorithmische und kombinatorische Fragen von Sequenzen zu diskutieren und ihre neusten Ergebnisse zu präsentieren. Wir danken allen Beteiligten für dieses interessante und produktive Treffen!

Am Rande der Veranstaltung wurde Dirk Nowotka in den Lenkungsausschuss der WORDS Konferenzreihe aufgenommen.  Die nächste WORDS wird 2017 in Montreal, Kanada, stattfinden.

ITEA ASSUME Projekt gestartet

15.10.2015

Das Projekt ITEA ASSUME (Affordable Safe & Secure Mobility Evolution) ist heute gestartet. Zusammen mit akademischen und industriellen Partnern aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Schweden und der Türkei werden wir in den nächsten drei Jahren an der Einbindung statischer Code-Analysen in den Entwicklungsprozess für eingebettete Systeme mit mehreren Rechenkernen (multicore) arbeiten, um die Software von Fahr- und Flugzeugen sicherer und zuverlässiger zu machen.

Marius Dumitran zu Gast

22.03.2015

Marius Dumitran, Doktorand der Universität Bukarest, Rumänien, ist ein Gast unserer Arbeitsgruppe von Februar bis April 2015. In dieser Zeit arbeitet er mit uns an Themen der Wortalgorithmik und -kombinatorik.

Dr. Aleksi Saarela zu Gast

22.03.2015

Dr. Aleksi Saarela von der Universität Turku, Finnland, ist in unserer Gruppe zu Gast von Februar bis April 2015. Er forscht mit uns an Themen der Wortkombinatorik, insbesondere Wortgleichungen.

Mercator-Professor James Currie zu Gast

12.01.2015

James Currie, Winnipeg, Kanada, wird von Januar bis Juni 2015 zu Gast in der AG ZS sein. Forschungsaufenthalt wird im Rahmen einer DFG Mercator Professur gefördert. Herr Currie beschäftigt sich mit (un-) vermeidbaren Mustern in Sequenzen und wird auf diesem Gebiet unsere Forschung im Bereich der Wortkombinatorik stärken.

Stepan Holub zu Gast

17.11.2014

Stefan Holub, Karlsuniversität zu Prag, Tschechien, ist vom 17. bis 21. November zu Gast bei der AG ZS. Er forscht mit uns an Themen aus der Wortkombinatorik.

Mike Müllers Dissertation verteidigt

28.11.2014

Mike Müller hat heute seine Dissertation "Avoiding and Enforcing Repetitive Structures in Words" mit Erfolg verteidigt. Der externe Opponent war Narad Rampersad, University of Winnipeg, Kanada. Herr Müller wird damit die erste in unserer Arbeitsgruppe promovierte Person sein. Herzlichen Glückwunsch! 

IT-Sonderpreis des Ideeenwettbewerbs Schleswig-Holstein verliehen

12.11.2014

Der diesjährige IT-Sonderpreis des Ideenwettbewerbs Schleswig-Holstein wurde an unsere Arbeitsgruppe Zuverlässige Systeme verliehen. Thorsten Ehlers und Philipp Sieweck entwickelten ein Verfahren zur automatischen Erkennung von Fehlern in sicherheitskritischer Software.

Technische Innovationen basieren zunehmend auf Informationstechnik, die besonders in eingebetteten Systemen nach einem hohen Maß an Softwarequalität verlangen. So basieren beispielsweise im Automobilbereich mittlerweile der überwiegende Teil aller Innovationen, wie Brems- und Spurhalteassistenten oder Einparkhilfen, auf Software, die immer komplexere Aufgaben wahrnimmt. Gleichzeitig findet ein technologischer Wechsel von Prozessoren mit einem Rechenkern auf Prozessoren mit mehreren Kernen statt, wodurch mehrere Programme in eingebetteten Systemen parallel ausgeführt werden können. Bisherige Methoden der Qualitätssicherung stoßen dabei an ihre Grenzen. Mit dem Werkzeug "RaceGuard" wurde eine neuartige Methode entwickelt, mit der auch große und komplexe Systeme mit reduziertem Aufwand analysiert werden können. Zusammen mit Julian Göller, Student der Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Entrepreneurship und Innovationsmanagement, wollen Herr Ehlers und Herr Sieweck ihre Entwicklung ausgründen.

Der Ideenwettbewerb wurde in diesem Jahr vom Dr. Werner Jackstädt-Zentrum für Unternehmertum und Mittelstand Flensburg in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) organisiert.

Foto: Claudia Becker, WTSH GmbH

WORDS 2015 - Terminfestlegung

11.08.2014

Die Daten für die Veranstaltung der WORDS Konferenz stehen fest! Sie wird vom 14. bis 18. September an der CAU in Kiel stattfinden.

WORDS 2015 online

11.08.2014

Die Webseite der WORDS 2015 Konferenz an der CAU ist jetzt online!

DAAD P.R.I.M.E. Stipendium

11.08.2014

Dr. Robert Mercas erhält ein DAAD P.R.I.M.E. Stipendium über 18 Monate, wovon er 12 Monate am King's College in London, GB, und 6 Monate an der CAU zu Kiel verbringen wird. Die Akzeptanzquote für dieses Programm liegt bei 10%.

Wahl zum Prodekan

11.08.2014

Dirk Nowotka wurde im heutigen Konvent der Technischen Fakultät zum Prodekan für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt.

"Combinatorics and Algorithmics of Strings" @ Dagstuhl

17.03.2014

Das neuste Treffen in einer Serie von Workshops zur Wortkombinatorik fand im Leibniz Zentrum für Informatik, Schloss Dagstuhl, vom 9.-14. März 2014 statt. Es kamen ca. 45 Wissenschaftler aus Europa, Amerika, Asien und Australien zusammen, um für eine Woche in den Gebieten der Mustervermeidung, Stringverarbeitung und symbolischen Dynamik Probleme zu diskutieren und Lösungen zu finden. Sie finden die Vorträge und Teilnehmer hier.

Neuer Großrechner in Betrieb genommen

04.02.2014

Die Arbeitsgruppe ZS hat zusammen mit den AGs der Kollegen Börm und Slawig und der Prof. Dr. Werner Petersen Stiftung einen neuen Großrechner am Institut für Informatik der CAU in Betrieb genommen. Die Finanzierung des 300.000 Euro teuren Geräts erfolgte mit Geldern der Petersen-Stiftung, des Landes Schleswig-Holstein und durch Einsatz von Berufungsmitteln.

Der neue Großrechner des Typs SGI UV 2000 ist mit 2,25 Terabyte Arbeitsspeicher, 36 Prozessoren (insgesamt 288 Rechenkerne) und 8 Modulen mit spezialisierten Hilfsprozessoren (je 4 mit Nvidia K20x und Intel Xeon Phi) bestückt und besitzt eine Shared-Memory Architektur. Mit ihm werden in der AG ZS grundlegende Fragestellungen zum Nachweis von Sicherheitseigenschaften nebenläufiger Systeme untersucht.

WORDS 2015 in Kiel

27.09.2013

Die 10. Internationale Konferenz WORDS zu kombinatorischen, algebraischen und algorithmischen Aspekten von Wörtern (im mathematischen Sinne, also Sequenzen, Strings, etc.) wird im September 2015 in Kiel an der CAU stattfinden. Die WORDS ist die zentrale Konferenz zu den genannten Themen. Wir freuen uns, Organisatoren und Gastgeber für die WORDS 2015 zu sein.

Software Engineering 2014 - Studierendenprogramm

27.09.2013

Die Konferenz Software Engineering (SE) 2014 wird in Kiel an der CAU stattfinden. Unsere Arbeitsgruppe organisiert das Studierendenprogramm der SE. Wir suchen Beiträge zu interessanten studentischen Projekten, die einem breiten Fachpublikum aus dem akademischen und industriellen Umfeld vorgestellt werden sollen. Der Aufruf zur Einreichung von Beiträgen ist hier zu finden.

Die Konferenzserie SE ist die deutschsprachige Konferenz zum Thema Software Engineering des Fachbereichs Softwaretechnik der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI).

Dr. Manea im Lenkungsausschuss der CiE

30.08.2013

Dr. Florin Manea wurde in den Lenkungsausschuss der Konferenzreihe Computability in Europe aufgenommen.

Maritime IT 2013 - Big Data

27.08.2013

Die Maritime IT 2013 des DiWiSH (Clustermanagement Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein) und des MCN (Maritimes Cluster Norddeutschland) fand am 27. August 2013 im Schloss Tremsbüttel nahe Hamburg statt. Die Veranstaltung führte Unternehmen und Forschungseinrichtungen der IT- und der maritimen Branchen Norddeutschlands unter dem Thema Big Data zusammen. Prof. Dr. Dirk Nowotka gab mit einem eingeladenen Vortrag ("Von Big Data zu Deep Insights") einen Überblick über in dieses Thema. Die Folien finden sie hier zum nachlesen.

Neuer Mitarbeiter in der AG ZS

26.06.2013

Wir begrüßen Dr. Robert Mercas als neuen Mitarbeiter in unserer Arbeitsgruppe. Herr Mercas wird sich im Rahmen des DFG Projekts "Kombinatorische Aspekte von Wörtern und deren Anwendungen" mit Algorithmen und kombinatorischen Eigenschaften insbesondere von partiellen Wörtern beschäftigen.

DFG Sachbeihilfe für Dr. Florin Manea

26.06.2013

Beginnend mir dem 1. Mai 2013 wird Dr. Florin Manea durch eine selbst eingeworbene DFG-Sachbeihilfe für drei Jahre für sein Projekt zu algorithmischen Wortkombinatorik gefördert. Er wird damit insbesondere an Problemen zu Algorithmen und kombinatorischen Eigenschaften von partiellen Wörtern und Pseudo-Wiederholungen forschen.

DFG Algorithmische Kombinatorik auf Folgen (2013-18)

01.05.2013

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ein Projekt von Dr. Manea zur algorithmischen Wortkombinatorik. Grundlegende kombinatorische und algorithmische Probleme über sequenzielle Objekte und deren Verarbeitung tauchen in vielen Bereichen auf, z.B. Theorie der formalen Sprachen, Datenkompression oder Kryptographie. Neue Entwicklungen auf diesem Gebiet widmen sich insbesondere der Modellierung und Verarbeitung sequenzieller Daten, in den Fehler auftreten, oder sogenannte verborgene periodische Strukturen vorkommen, wie z.B. in der Gewinnung und Verarbeitung von genetischen Daten in der Mikrobiologie. Herr Manea wird seine Forschungsarbeit in diesem Projekt vor allem der Untersuchung von partiellen Wörtern und Pseudo-Wiederholungen und Algorithmen auf diesen Strukturen widmen.

Projektzeitraum: 01.05.2013 bis 30.04.2016 (Verlängerung vom 01.11.2016 bis 31.10.2018)

Fördersumme: 265.000 EUR (+ 147.000 EUR)

"Challenges in Combinatorics on Words" @ Fields

26.06.2013

Das neuste Treffen in einer Serie von Workshops zur Wortkombinatorik fand am Fields Institut in Toronto, Kanada, vom 22.-26. April 2013 statt. Es kamen ca. 45 Wissenschaftler aus Amerika, Australien und Europa zusammen, um für eine Woche in den Gebieten der Mustervermeidung, automatischen Sequenzen, Stringverarbeitung und symbolischen Dynamik Probleme zu diskutieren und Lösungen zu finden. Sie finden die Vorträge und Teilnehmer hier.

Neuer Mitarbeiter in der AG ZS

26.06.2013

Wir begrüßen Thorsten Ehlers als neuen Mitarbeiter in unserer Arbeitsgruppe. Herr Ehlers wird sich im Rahmen des BMBF ARAMiS Projekts mit Verfahren zur Verifikation von Software für eingebettete Multicore-Systeme beschäftigen.

Seminar @ Dagstuhl

18.11.2012

Zusage vom Leibniz-Zentrum für Informatik Schloss Dagstuhl: Zusammen mit Maxime CrochemoreJames Currie und Gregory Kucherov werden wir im Frühjahr 2014 ein Seminar durchführen. Titel und Thema: Combinatorics and Algorithmics of Strings.

Dr. Robert Mercas zu Gast

26.10.2012

Dr. Robert Mercas, Humboldt-Stipendiat an der Universität Magdeburg, ist vom 31. Oktober bis 2. November zu Gast bei der AG ZS. Er hält im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Informatik einen Vortrag mit dem Titel Lexicographical Cross-Sections of the Plactic Monoid.

Dr. Steffen Kopecki zu Gast

03.08.2012

Dr. Steffen Kopecki von der University of Western Ontario, Kanada, ist vom 6. bis 10. August zu Gast bei der AG ZS. Er hält im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Informatik einen Vortrag mit dem Titel Finite Splicing Languages: a Proper Subclass of Regular Languages.

Antrittsvorlesung

05.06.2012

Am Montag, den 11.06.2012 um 17:15 Uhr, hält Herr Prof. Dr. Dirk Nowotka, Institut für Informatik, seine Antrittsvorlesung mit dem Titel: Formale Methoden für zuverlässigere Systeme. Veranstaltungsort ist der Vortragsraum der Technischen Fakultät („Aquarium“) im Gebäude D, Kaiserstraße 2, Kiel. Interessenten sind herzlich willkommen.

 

Kompetenzverbund Software Systems Engineering

16.05.2012

Der Kompetenzverbund Software Systems  Engineering (KoSSE) bündelt die Softwaretechnik-Kompetenzen der Informatik-Fachbereiche an den Universitäten in Kiel und Lübeck mit IT-Unternehmen in Schleswig-Holstein.

ARAMiS

16.05.2012

Im Rahmen des BMBF Verbundprojekts Automotive, Rail and Avionics Multicore Systems (ARAMiS) befassen wir uns in einem Teilprojekt mit der Portierung von Code von eingebetteten Systemen mit einem Rechenkern (singlecore) auf zukünftige Systeme mit mehreren Kernen (multicore). Unsere Methoden und Werkzeuge dienen zur Erkennung möglicher Fehlerquellen, z.B. Verklemmungen, parallel arbeitender Programme. Insbesondere Arbeiten wir in diesem Projekt mit der DAIMLER AG zusammen.

ARAMiS wird je zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von der Industrie finanziert. Insgesamt sind 30 Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen beteiligt.

Workshop @ Fields

04.05.2012

Zusage vom Fields Institut: Zusammen mit James Currie und Jeffrey Shallit werden wir im Frühjahr 2013 am Fields Institut, Universität Toronto, Kanada, einen Workshop durchführen. Titel und Thema: Challenges in Combinatorics on Words.

Dr. Pawel Gawrychowski zu Gast

05.05.2012

Dr. Pawel Gawrychowski vom MPI für Informatik in Saarbrücken ist am 3. und 4. Mai zu Gast in der AG ZS. Er hält im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Informatik einen Vortrag mit dem Titel Pattern matching in compressed data.

Neuer Mitarbeiter in der AG ZS

16.05.2012

Wir begrüßen Philipp Sieweck als neuen Mitarbeiter in unserer Arbeitsgruppe. Herr Sieweck wird sich im Rahmen des BMBF ARAMiS Projekts mit Verfahren zur Verifikation von Software für eingebettete Multicore-Systeme beschäftigen.

BMVI NAF-BUS (2017-20)

28.09.2017

In dem BMVI Verbundprojekt NAF-BUS werden Techniken und Konzepte des autonomen Fahrens in Anwendungsszenarien des ländlichen Raums untersucht.

Projektzeitraum: 01.07.2017 bis 30.06.2020

Fördersumme: 200.000 EUR

aramis_logo

BMBF ARAMiS (2012-15)

07.05.2012

Im Rahmen des BMBF Verbundprojekts Automotive, Rail and Avionics Multicore Systems (ARAMiS) befassen wir uns in einem Teilprojekt mit der Portierung von Code von eingebetteten Systemen mit einem Rechenkern (singlecore) auf zukünftige Systeme mit mehreren Kernen (multicore). Unsere Methoden und Werkzeuge dienen zur Erkennung möglicher Fehlerquellen, z.B. Verklemmungen, parallel arbeitender Programme.

Projektzeitraum: 01.04.2012 bis 30.11.2014 (verlängert mit zusätzlicher Förderung bis 31.03.2015)

Förderkennzeichen: 01IS110355

Fördersumme: 272.500 EUR (+ 41.700 EUR)

aramis_logo

BMBF ARAMiS II (2016-19)

12.09.2016

In der Fortsetzung des BMBF Verbundprojekts Automotive, Rail and Avionics Multicore Systems (ARAMiS II) befassen wir uns mit Entwicklungsprozessen, Methoden, Werkzeugen und Plattformen für sicherheitskritische Multicore Systeme.

Projektzeitraum: 01.10.2016 bis 30.09.2019

Förderkennzeichen: 01IS160253

Fördersumme: 316.500 EUR

aramis_logo

DFG Heisenberg-Professur (2011-16)

08.05.2012

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert Dirk Nowotka mit einer Heisenberg-Professur am Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die initiale Förderungsdauer beträgt 36 Monate und kann nach erfolgreicher Evaluation um weiter zwei Jahre verlängert werden.

Die Evaluation verlief erfolgreich und die zweite Förderperiode wurde bewilligt. Sie beträgt 24 Monate.

Projektzeitraum: 2011 bis 2014 (2. Förderperiode 2014 bis 2016)

Projektförderung: 284.400 EUR (+ 216.500 EUR)

DFG Kombinat. Aspekte von Wörtern und deren Anwendungen (2011-18)

07.05.2012

Die Sachbeihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet sich an die Erforschung kombinatorischer Probleme von Sequenzen (bzw. Wörtern). Grundlegende kombinatorische Probleme über sequenzielle Objekte und deren Verarbeitung tauchen in vielen Bereichen auf. Als Beispiele seien die Analyse von großen DNS Datensätzen in der Bioinformatik, die schnelle Berechnung der konvexen Hülle aus der Kontur in der diskreten Geometrie oder die effiziente Suche in Texten genannt. Obwohl in der Vergangenheit kombinatorische Resultate über Wörter sehr zum besseren Verständnis und verschiedenen algorithmischen Anwendung führten sind erstaunlich viele grundlegende Fragen immer noch unbeantwortet.

Im Rahmen dieses Projekts soll das Gebiet der Kombinatorik auf Wörtern wesentlich vorangetrieben werden. Seit langem offene Fragen über die Periodizität von Wörtern, Wortgleichungen und -morphismen werden unter dem Gesichtspunkt neuer Methoden untersucht. Der Aspekt der Anwendbarkeit der Ergebnisse und dem Transfer von entwickelten kombinatorischen Methoden in andere Bereiche wird hier besonders Rechnung getragen. Verallgemeinerungen der entwickelten Theorie auf, zum Beispiel, partielle Wörter und mehrdimensionale Muster dienen zusätzlich der Anwendbarkeit.

Diese Sachbeihilfe wurde um zwei Jahre verlängert und mit einer Mercator Professur für sechs Monate ausgestattet.

Projektzeitraum: 01.05.2011 bis 31.10.2014 (Verlängerung vom 01.11.2014 bis 31.10.2018)

Projektförderung: 365.000 EUR (+ 320.400 EUR)

Dagstuhl Seminar (2011)

09.05.2012

Zusammen mit Maxime Crochemore, Lila Kari und Mehryar Mohri organisierten wir im Leibniz-Zentrum für Informatik Schloss Dagstuhl das Seminar Combinatorial and Algorithmic Aspects of Sequence Processing (11081) im Februar 2011. Es trafen sich 40 Forscher aus 13 Ländern, die in den Bereichen

  • Wortkombinatorik
  • Bioinformatik
  • Stringologie
  • Biologisch Inspirierte Datenverarbeitung
  • Maschinelles Lernen

arbeiten und unterschiedlichste Fragen und Probleme der effizienten Verarbeitung von sequenziellen Daten diskutierten.

Zeitraum: 20.02.2011 bis 25.02.2011

Workshop @ Fields Institute (2013)

09.05.2012

Zusammen mit James Currie und Jeffrey Shallit organisieren wir am Fields Institute, Toronto, Kanada, den Workshop Challenges in Combinatorics on Words im April 2013. Es treffen sich ca. 45 Forscher, um unterschiedliche Fragestellungen der Wortkombinatorik zu diskutierten.

Zeitraum: 22.04.2013 bis 26.04.2013

Dagstuhl Seminar (2014)

09.05.2012

Zusammen mit Maxime Crochemore, James Currie und Gregory Kucherov organisieren wir im Leibniz-Zentrum für Informatik Schloss Dagstuhl das Seminar Combinatoris and Algorithmics of Strings (14111) im März 2014. Es treffen sich ca. 40 Forscher, um die unterschiedlichste kombinatorische Fragestellungen und Probleme der effizienten Verarbeitung von sequenziellen Daten diskutierten.

Zeitraum: 09.03.2014 bis 14.03.2014

Oberwolfach Mini-Workshop (2010)

09.05.2012

Zusammen mit Valerie Berthe, Juhani Karhumäki und Jeffrey Shallit organisierten wir am Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach (MFO) einen Mini-Workshop (1034b) mit dem Titel Combinatorics on Words.

Zeitraum: 22.08.2010 bis 28.08.2010

DAAD PPP-Finnland (2008-10)

08.05.2012

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) fördert im Rahmen eines projektbezogenen Personenaustauschs Reisekosten für Forschungsreisen an die Universität Turku, Finnland. Der finnische Projektpartner ist die Gruppe um Prof. Juhani Karhumäki am Institut für Mathematik. Der Projekttitel lautet Grundlagen der Kombinatorik auf Wörtern.

Projektzeitraum: Juni 2008 bis Mai 2010

Projektförderung: 10.772 EUR

Neue Mitarbeiter

13.09.2016

Wir begrüßen Dr. Danny Poulsen, Joel Day (beide seit dem 1.8.2016) und Kamellia Reshadi (seit dem 1.6.2016) als neue Mitarbeiter in unserer Arbeitsgruppe. Danny arbeitet auf dem Gebiet der formalen Verifikation von hybriden Systemen. Joel und Kamellia arbeiten auf dem Gebiet der Wortkombinatorik.

Neue Mitarbeiter

13.09.2016

Wir begrüßen Dr. Danny Poulsen, Joel Day (beide seit dem 1.8.2016) und Kamellia Reshadi (seit dem 1.6.2016) als neue Mitarbeiter in unserer Arbeitsgruppe. Danny arbeitet auf dem Gebiet der formalen Verifikation von hybriden Systemen. Joel und Kamellia arbeiten auf dem Gebiet der Wortkombinatorik.

Florin Manea leitet Lenkungsausschuss der CiE

26.09.2016

Florin Manea wurde zum Leiter des Lenkungsausschusses der Computability in Europe (CiE) Konferenzreihe gewählt. Damit ist er auch gleichzeitig Mitglied im Leitungsgremium der European Association for Computer Science Logic (EACSL).

Florin Manea leitet Lenkungsausschuss der CiE

26.09.2016

Florin Manea wurde zum Leiter des Lenkungsausschusses der Computability in Europe (CiE) Konferenzreihe gewählt. Damit ist er auch gleichzeitig Mitglied im Leitungsgremium der European Association for Computer Science Logic (EACSL).