Arbeitsgruppe Zuverlässige Systeme

Geförderte Projekte

Stellen:

BMVI NAF-BUS (2017-20)

28.09.2017

In dem BMVI Verbundprojekt NAF-BUS werden Techniken und Konzepte des autonomen Fahrens in Anwendungsszenarien des ländlichen Raums untersucht.

Projektzeitraum: 01.07.2017 bis 30.06.2020

Fördersumme: 200.000 EUR

aramis_logo

BMBF ARAMiS II (2016-19)

12.09.2016

In der Fortsetzung des BMBF Verbundprojekts Automotive, Rail and Avionics Multicore Systems (ARAMiS II) befassen wir uns mit Entwicklungsprozessen, Methoden, Werkzeugen und Plattformen für sicherheitskritische Multicore Systeme.

Projektzeitraum: 01.10.2016 bis 30.09.2019

Förderkennzeichen: 01IS160253

Fördersumme: 316.500 EUR

aramis_logo

BMBF HPSV (2016-19)

11.12.2015

Im Rahmen des BMBF Verbundprojekts "Hochparallele Software-Verifikation nebenläufiger Anwendungen in der Automobilindustrie" (HPSV) befassen wir uns in einem Teilprojekt mit der Entwicklung und Implementierung paralleler Verfahren zur Simulation und statischen Analysen von Modellen eingebetteter Systeme mit mehreren Rechenkernen (multicore). Das primäre Anwendungsfeld und die entsprechenden Kooperationspartner kommen aus der Automobilindustrie. Die zu entwickelnden Verfahren finden natürlich auch in anderen Bereichen ihre Anwendung.

Unsere Gruppe leitet das Verbundprojekt.

Projektzeitraum: 01.02.2016 bis 31.01.2019

Förderkennzeichen: 01IH15006A

Fördersumme: 450.000 EUR

HPSV

ITEA ASSUME (2015-18)

01.09.2015

Im Rahmen des ITEA Verbundprojekts "Affordable Safe & Secure Mobility Evolution" (ASSUME) befassen wir uns in einem Teilprojekt mit der Einbindung statischer Code-Analysen in den Entwicklungsprozess und den entsprechenden Werkzeugketten von eingebetteten Systemen mit mehreren Rechenkernen (multicore).

Projektzeitraum: 01.09.2015 bis 31.08.2018

Förderkennzeichen: 01IS15031J

Fördersumme: 351.000 EUR

ITEA3

DAAD FIT weltweit (2015)

22.06.2016

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) fördert im Rahmen des FIT weltweit Programms Herrn Thorsten Ehlers mit einem Stipendium über 6 Monate für einen Forschungsbesuch an der Universität Melbourne, Australien.

Projektzeitraum: April 2015 bis September 2015

Projekt-ID: 57041638

 

Fördersumme: 8.400 EUR

DAAD P.R.I.M.E. (2014-16)

08.09.2014

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) fördert im Rahmen des P.R.I.M.E. Programms Dr. Robert Mercas mit einem Stipendium über 18 Monate, wovon er 12 Monate am King's College in London, GB, und 6 Monate an der CAU zu Kiel verbringen wird.

Projektzeitraum: September 2014 bis Februar 2016

Projekt-ID: 57154435

Fördersumme: 110.124 EUR

DFG Algorithmische Kombinatorik auf Folgen (2013-18)

01.05.2013

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ein Projekt von Dr. Manea zur algorithmischen Wortkombinatorik. Grundlegende kombinatorische und algorithmische Probleme über sequenzielle Objekte und deren Verarbeitung tauchen in vielen Bereichen auf, z.B. Theorie der formalen Sprachen, Datenkompression oder Kryptographie. Neue Entwicklungen auf diesem Gebiet widmen sich insbesondere der Modellierung und Verarbeitung sequenzieller Daten, in den Fehler auftreten, oder sogenannte verborgene periodische Strukturen vorkommen, wie z.B. in der Gewinnung und Verarbeitung von genetischen Daten in der Mikrobiologie. Herr Manea wird seine Forschungsarbeit in diesem Projekt vor allem der Untersuchung von partiellen Wörtern und Pseudo-Wiederholungen und Algorithmen auf diesen Strukturen widmen.

Projektzeitraum: 01.05.2013 bis 30.04.2016 (Verlängerung vom 01.11.2016 bis 31.10.2018)

Fördersumme: 265.000 EUR (+ 147.000 EUR)

BMBF ARAMiS (2012-15)

07.05.2012

Im Rahmen des BMBF Verbundprojekts Automotive, Rail and Avionics Multicore Systems (ARAMiS) befassen wir uns in einem Teilprojekt mit der Portierung von Code von eingebetteten Systemen mit einem Rechenkern (singlecore) auf zukünftige Systeme mit mehreren Kernen (multicore). Unsere Methoden und Werkzeuge dienen zur Erkennung möglicher Fehlerquellen, z.B. Verklemmungen, parallel arbeitender Programme.

Projektzeitraum: 01.04.2012 bis 30.11.2014 (verlängert mit zusätzlicher Förderung bis 31.03.2015)

Förderkennzeichen: 01IS110355

Fördersumme: 272.500 EUR (+ 41.700 EUR)

aramis_logo

DFG Heisenberg-Professur (2011-16)

08.05.2012

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert Dirk Nowotka mit einer Heisenberg-Professur am Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die initiale Förderungsdauer beträgt 36 Monate und kann nach erfolgreicher Evaluation um weiter zwei Jahre verlängert werden.

Die Evaluation verlief erfolgreich und die zweite Förderperiode wurde bewilligt. Sie beträgt 24 Monate.

Projektzeitraum: 2011 bis 2014 (2. Förderperiode 2014 bis 2016)

Projektförderung: 284.400 EUR (+ 216.500 EUR)

DFG Kombinat. Aspekte von Wörtern und deren Anwendungen (2011-18)

07.05.2012

Die Sachbeihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet sich an die Erforschung kombinatorischer Probleme von Sequenzen (bzw. Wörtern). Grundlegende kombinatorische Probleme über sequenzielle Objekte und deren Verarbeitung tauchen in vielen Bereichen auf. Als Beispiele seien die Analyse von großen DNS Datensätzen in der Bioinformatik, die schnelle Berechnung der konvexen Hülle aus der Kontur in der diskreten Geometrie oder die effiziente Suche in Texten genannt. Obwohl in der Vergangenheit kombinatorische Resultate über Wörter sehr zum besseren Verständnis und verschiedenen algorithmischen Anwendung führten sind erstaunlich viele grundlegende Fragen immer noch unbeantwortet.

Im Rahmen dieses Projekts soll das Gebiet der Kombinatorik auf Wörtern wesentlich vorangetrieben werden. Seit langem offene Fragen über die Periodizität von Wörtern, Wortgleichungen und -morphismen werden unter dem Gesichtspunkt neuer Methoden untersucht. Der Aspekt der Anwendbarkeit der Ergebnisse und dem Transfer von entwickelten kombinatorischen Methoden in andere Bereiche wird hier besonders Rechnung getragen. Verallgemeinerungen der entwickelten Theorie auf, zum Beispiel, partielle Wörter und mehrdimensionale Muster dienen zusätzlich der Anwendbarkeit.

Diese Sachbeihilfe wurde um zwei Jahre verlängert und mit einer Mercator Professur für sechs Monate ausgestattet.

Projektzeitraum: 01.05.2011 bis 31.10.2014 (Verlängerung vom 01.11.2014 bis 31.10.2018)

Projektförderung: 365.000 EUR (+ 320.400 EUR)

DAAD PPP-Finnland (2008-10)

08.05.2012

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) fördert im Rahmen eines projektbezogenen Personenaustauschs Reisekosten für Forschungsreisen an die Universität Turku, Finnland. Der finnische Projektpartner ist die Gruppe um Prof. Juhani Karhumäki am Institut für Mathematik. Der Projekttitel lautet Grundlagen der Kombinatorik auf Wörtern.

Projektzeitraum: Juni 2008 bis Mai 2010

Projektförderung: 10.772 EUR

Konferenzen und Workshops:

Luminy Konferenz (2016)

16.10.2015

Zusammen mit Julien Cassaigne organisieren wir am Centre International de Rencontres Mathématiques (CIRM) in Marseille eine Konferenz mit dem Titel Combinatorics on Words; siehe hier.

Zeitraum: 14.03.2016 bis 18.03.2016

WORDS Konferenz @ CAU (2015)

16.10.2015

Die WORDS ist eine zweijährig stattfindende internationale Konferenz zur mathematischen Theorie von Wörtern (Sequenzen von Symbolen). Zur WORDS 2015 kamen 46 Wissenschaftler aus 11 Ländern an die CAU, um algorithmische und kombinatorische Fragen von Sequenzen zu diskutieren und ihre neusten Ergebnisse zu präsentieren.

Zeitraum: 14.09.2015 bis 17.09.2015

 

Dagstuhl Seminar (2014)

09.05.2012

Zusammen mit Maxime Crochemore, James Currie und Gregory Kucherov organisieren wir im Leibniz-Zentrum für Informatik Schloss Dagstuhl das Seminar Combinatoris and Algorithmics of Strings (14111) im März 2014. Es treffen sich ca. 40 Forscher, um die unterschiedlichste kombinatorische Fragestellungen und Probleme der effizienten Verarbeitung von sequenziellen Daten diskutierten.

Zeitraum: 09.03.2014 bis 14.03.2014

Workshop @ Fields Institute (2013)

09.05.2012

Zusammen mit James Currie und Jeffrey Shallit organisieren wir am Fields Institute, Toronto, Kanada, den Workshop Challenges in Combinatorics on Words im April 2013. Es treffen sich ca. 45 Forscher, um unterschiedliche Fragestellungen der Wortkombinatorik zu diskutierten.

Zeitraum: 22.04.2013 bis 26.04.2013

Dagstuhl Seminar (2011)

09.05.2012

Zusammen mit Maxime Crochemore, Lila Kari und Mehryar Mohri organisierten wir im Leibniz-Zentrum für Informatik Schloss Dagstuhl das Seminar Combinatorial and Algorithmic Aspects of Sequence Processing (11081) im Februar 2011. Es trafen sich 40 Forscher aus 13 Ländern, die in den Bereichen

  • Wortkombinatorik
  • Bioinformatik
  • Stringologie
  • Biologisch Inspirierte Datenverarbeitung
  • Maschinelles Lernen

arbeiten und unterschiedlichste Fragen und Probleme der effizienten Verarbeitung von sequenziellen Daten diskutierten.

Zeitraum: 20.02.2011 bis 25.02.2011

Oberwolfach Mini-Workshop (2010)

09.05.2012

Zusammen mit Valerie Berthe, Juhani Karhumäki und Jeffrey Shallit organisierten wir am Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach (MFO) einen Mini-Workshop (1034b) mit dem Titel Combinatorics on Words.

Zeitraum: 22.08.2010 bis 28.08.2010